Veranstaltungen

Maschinenbau
Schwingungsprüfung - Simulation von Schwingungs- und Schockbelastungen auf Schwingerregern

Sie erhalten einen Überblick zur Vorgehensweise bei Schwing- und Schockprüfungen sowie Auswahl und Betrieb von Schwing- und Stoßprüfanlagen.

Künftigen Anwender und derzeitige Nutzern soll ein Überblick zur Vorgehensweise bei Schwing- und Schockprüfungen, ihre Grundlagen sowie Auswahl und Betrieb von Schwing- und Stoßprüfanlagen gegeben werden. 

 

Inhalt


1. Sinn der Schwingungsprüfung, Produktzuverlässigkeit
2. Umweltprüfverfahren (Simulation, Stimulation, Vergleich mit Materialprüfung)
3. Schwingprüfsignale (Ursprung, Beschreibungsgrößen für Signaltypen wie Sinus, Rauschen, Schock (Zeitverlauf, Schockantwortspektrum), Sinus und Schmalbandrauschen auf Breitbandrauschen)
4. Schwingungsprüfstand (Schwingerreger, Messtechnik, Schwingregelsystem)
5. Schwingerreger
5.1. mechanisch
5.2. servohydraulisch (Aufbau und Regelkreis)
5.3. elektrodynamisch (Prinzipien, Aufbau, Eigenschaften, weitere Hauptbaugruppen, Leistungsverstärker, Anregungsrichtungen vertikal, horizontal, mehrachsig)
5.4. Schocktestmaschinen
5.5. Daten, Dimensionierung
6. Aufspannvorrichtungen (Konstruktionsprinzipien, Materialien, Hinweise)
7. Messtechnik (Messkette, Beschleunigungsgeber, Aufbau, Montage, Kalibrierung)
8. Schwingregelsystem, Regelverfahren
8.1. Gleitsinusprüfung, -regelung (Amplituden-Berechnungsmethode, Regelgeschwindigkeit, Kompression, Durchstimmgeschwindigkeit)
8.2. Rauschprüfung, -regelung (Amplituden-Eigenschaften, Frequenz-Eigenschaften, Mittelung von Signalen)
8.3. Schockprüfung, -regelung (Zeitverlaufsangleich mittels Systemübertragungsfunktion)
9. Wechselwirkungen zwischen Prüfobjekt und –anlage

10. Hinweise zu Prüfwerten und Prüfnormen

 

Zum Thema


Die Schwingungsprüfung – genauer Simulation von mechanischen Schwing- und Schockbelastungen auf Produkte – hat sich seit mehr als 70 Jahren zu einem Spezialgebiet der Physik bzw. Dynamik entwickelt mit einer eigenen Terminologie. Sie resultiert aus dem Zusammenspiel von Prüfsignal, den vielfältigen Bauteilen der Schwingprüfanlage und dem Verhalten des Prüfobjekts.

 

Teilnehmerkreis


Ingenieure und Techniker, die Schwingungsprüfungen durchführen wollen, dafür die Prüfstände entwerfen, die Tests planen und die Ergebnisse auszuwerten haben.

 

Das Seminar findet am 02.11.2017 in Berlin statt.

http://www.hdt-essen.de/W-H110-11-270-7

Weitere Informationen:

Haus der Technik e.V.  /  Niederlassung Berlin

Seydelstr. 15

10117 Berlin, Mitte

 

Niederlassungsleiterin

Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch

h.cramer-jekosch@hdt.de

Tel.: 030 39493411

Fax: 030 39493437

  Diese Nachricht wird Ihnen vom folgenden maschinenbau.de-Benutzer präsentiert:




zurück zur Übersicht
Noch nicht eingetragen ?
Nutzen Sie die Vorteile die, Ihnen ein kostenloser Eintrag bietet
Jetzt KOSTENLOS registrieren
Dauert nur wenige Minuten

Partner

Firmeneinträge

Jetzt KOSTENLOS eintragen

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos als Mitglied bei maschinenbau.de! Es entstehen für Sie keinerlei Kosten. Dauert nur wenige Minuten!
Jetzt registrieren alle Einträge
Neueste Einträge

53773 Hennef

Gehäuse und Schaltschränke aus Edelstahl, Stahl und Aluminium Sondergehäus...

01401 Bytča

Konstruktionsarbeite für Maschinenbau, Einzweckeinrichtunge für Autoindustr...

75050 Gemmingen

GILLARDON GmbH & Co. KG mit ihrem Werk in Gemmingen steht für Qualität und ...

98631 Grabfeld

Wir sind ein modernes Maschinenbauunternehmen, das führend auf dem Gebiet d...