Veranstaltungen

Seminar
Maschinenrichtlinie in der Praxis

Die Vorgaben der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG bringen einige wichtige Änderungen gegenüber den bisher geltenden Bestimmungen mit sich, die bei nicht wenigen Konstrukteuren Fragen in Bezug auf die praktische Umsetzung aufwerfen. Im schlimmsten Fall werden – mit Blick auf die Risikobeurteilung – bestimmte Gefährdungen schlichtweg übersehen, woraus überflüssige Kosten durch etwaige Haftungsfälle entstehen könnten. Detaillierte, an der Praxis ausgerichtete Kenntnisse des Regelwerks helfen, dies zu vermeiden. In puncto Konkurrenzfähigkeit profitieren Unternehmen allemal von der normenkonformen Umsetzung der MRL-Festlegungen.

Veranstaltungsinhalt:

Einführung

• CE-Kennzeichnung und deren rechtliche Bedeutung
• Die Maschinenrichtlinie und Schnittstelle zu anderen Richtlinien
• Begriffsklärung »Inverkehrbringen, Eigengebrauch, Inbetriebnahme, Benutzung

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
• Einordnung einer Maschine unter der Maschinenrichtlinie
• Konformitätsbewertungsverfahren für Maschinen – Praxisbeispiele
• Verfahren für unvollständige Maschinen – Praxisbeispiele

Sonderthemen
• Schnittstelle zwischen der BetrSichV 2015 und 9. ProdSV
• BMAS-Interpretationspapier »Wesentliche Veränderungen von Maschinen« vom April 2015
• BMAS-Interpretationspapier »Verkettete Anlage« vom Mai 2011

Risikobeurteilung
• Risikobeurteilung für Maschinen bzw. unvollständige Maschinen
• Praktische Durchführung einer Risikobeurteilung nach der neuen DIN EN ISO 12100
• Die Risikobeurteilung als Bestandteil der technischen Unterlagen

Referenten:
Dipl.-Ing. Michael Loerzer, Globalnorm GmbH
Dipl.-Ing. Peter Buck, Ingenieurbüro pb

 

Bildungsziel des Seminars
Hier erhalten Sie an der Praxis ausgerichtete Kenntnisse zu den Vorgaben der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG:
• Sie erhalten eine umfassende Einführung in die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.
• Über die Darstellung der wichtigsten Änderungen gegenüber den bisherigen Bestimmungen können Sie die Vorgaben zukünftig sicher anwenden.
• Sie werden mit den zentralen Schutzanforderungen an Maschinen unter Berücksichtigung weiterer harmonisierter europäischer Normen bekannt gemacht.
• Durch eine im Seminar durchgeführte Risikobeurteilung nach DIN EN ISO 12100 wenden Sie das erworbene Wissen schon in der Veranstaltung an.

 

Beschreibung der Zielgruppe
• Ingenieure
• Mitarbeiter in der Entwicklung
• Fertigung
• Konstruktion
• Qualitätsmanagement

 

Termin
Di., 21. Nov. 2017, Köln

Weitere Informationen:

Buchen unter: 

https://www.beuth.de/de/seminar/seminar-maschinenrichtlinie-2006-42-eg-in-der-praxis/96003670

 

DIN-Akademie im Beuth Verlag 
Am DIN-Platz 
Burggrafenstr. 6, 10787 Berlin 
E-Mail: dinakademie@beuth.de 
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518
 

  Diese Nachricht wird Ihnen vom folgenden maschinenbau.de-Benutzer präsentiert:




zurück zur Übersicht
Noch nicht eingetragen ?
Nutzen Sie die Vorteile die, Ihnen ein kostenloser Eintrag bietet
Jetzt KOSTENLOS registrieren
Dauert nur wenige Minuten

Partner

Firmeneinträge

Jetzt KOSTENLOS eintragen

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos als Mitglied bei maschinenbau.de! Es entstehen für Sie keinerlei Kosten. Dauert nur wenige Minuten!
Jetzt registrieren alle Einträge
Neueste Einträge

57223 Kreuztal

Seit 2010 vermittelt FKS Fachkräfte direkt und indirekt in Unternehmen der ...

94550 Künzing, Deutschland

Damit Sie sich in einer großen Messehalle von allen Ausstellern abheben kön...

40595 Düsseldorf

Kundenspezifische Videos und 3D-Animationen bieten der Industrie die Möglic...

1130 Wien

Jactio.com verbindet deutschsprachige KMU aus dem Maschinen- und Anlagenbau...