Lexikon

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben aus der Liste aus:
Die entsprechenden Begriffserklärungen werden Ihnen unten alphabetisch angezeigt.
V
V | VDMA
Der VDMA ist Ihr Verbandsdienstleister und Branchennetzwerk Der VDMA ist ein Netzwerk von rund 3000 Unternehmen in Europa. 400 Branchenexperten sind für Sie da. Der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) ist einer der bedeutendsten Verbandsdienstleister und bietet das größte Branchennetzwerk der Investitionsgüterindustrie in Europa. VDMA im Überblick Der VDMA vertritt 3.000 vorrangig mittelständische Mitgliedsunternehmen der Investitionsgüterindustrie und ist damit einer der mitgliederstärksten und bedeutendsten Industrieverbände in Europa. Der Maschinen- und Anlagenbaubau ist eine Schlüsseltechnologie und der Motor für die Wirtschaft. Mit einem Umsatz von rund 143 Milliarden Euro und 865.000 Beschäftigten gehört der Maschinen- und Anlagenbau zu den größten Branchen und wichtigsten Arbeitgebern in Deutschland. Die Produkte und Dienstleistungen des Maschinen- und Anlagenbaus genießen weltweit hohes Ansehen. Rund zwei Drittel der deutschen Produktion gehen in den Export. Im VDMA bildet sich die gesamte Prozesskette ab - von der Komponente bis zur Anlage, vom Systemlieferanten über den Systemintegrator bis zum Dienstleister. Wir spiegeln die vielfältigen Kunden-Lieferanten-Beziehungen entlang der Wertschöpfungskette wider und ermöglichen eine branchenspezifische wie übergreifende Zusammenarbeit. Interessenvertretung Der VDMA gibt den Positionen seiner Mitglieder national wie international eine kräftige Stimme. Aktuelle Kernthemen unserer Interessenvertretung sind: * Arbeitsmarktpolitik/Tarifpolitik/Deregulierung * Bildungspolitik/Nachwuchswerbung * Steuerpolitik * Forschungspolitik/Technikpolitik * Unternehmensfinanzierung * Handelspolitik * Umwelt- und Energiepolitik * Messe/Messepolitik Für die Qualität der Dienstleistungen steht ein Netzwerk von weit über 20.000 Entscheidungsträgern und Spezialisten aus 3.000 Mitgliedsunternehmen sowie von 400 engagierten Fachleuten des VDMA und seiner Servicegesellschaften. Das Spektrum der Themen ist breit und orientiert sich an den Bedürfnissen der Mitgliedsunternehmen. Hauptthemenfelder sind: * Markt, Statistik und Konjunktur * Auslandsgeschäfte und Export * Recht, Steuern und Tarif * Management und Informationssysteme * Werbung und Kundendienst * E-Business und Branchenportale * Forschung und technische Regelwerke * Bildung und Nachwuchswerbung * Technik und Umwelt. Versicherungsdienstleistungen, zielgruppenspezifische Verlagsprodukte und attraktive Seminarangebote runden unser Profil ab. Netzwerk Einander kennen, Erfahrungen austauschen, zusammenarbeiten – es gibt viele Themen, die Wettbewerber, Kunden, Lieferanten oder Kooperationspartner miteinander diskutieren und gemeinsam voranbringen. Wir bieten allen Mitgliedern dafür die optimale Plattform. Im VDMA treffen sich die Geschäftsführungen und Vorstände, die Fachverantwortlichen und Spezialisten aus der Investitionsgüterindustrie. Leitbild Die vier zentralen Themen „Vernetzt denken und handeln“, „Zukunft für Unternehmer“, „Technik und Menschen“ und „Europa und die Welt“ beschreiben unser Leitbild. Vernetzt denken und handeln Zukunft für Unternehmer Technik für Menschen Europa und die Welt Vernetzt denken und handeln Nach-oben Von der Gemeinschaft profitieren - den Herausforderungen gemeinsam begegnen „Die Investitionsgüterindustrie ist der Motor des technischen Fortschritts. Die Geschwindigkeit, mit dem sich die Investitionsgüterindustrie auf neue Märkte und Kundensegmente mit neuen Produkten und Dienstleistungen einstellen muss, erfordert vernetztes Denken und Handeln. Netzwerke, die an Produkt- und Ländergrenzen enden, verlieren an Bedeutung gegenüber Lösungen, die sich an Produktionssystemen und Wertschöpfungsketten orientieren." Zukunft für Unternehmer Partner im Netzwerk – gut vorbereitet die nächste Schritte gehen „Unternehmerisches Handeln basiert auch auf dem Mut zum Risiko, der gesellschaftlichen Akzeptanz und wirtschaftlichen Freiräumen. Die Investitionsgüterindustrie bleibt in allen Veränderungen geprägt durch Unternehmer, die auf unsere Unterstützung setzen. Der Maschinenbau- und Anlagenbau wird sich neu definieren, um der Motor des technologischen Vorsprungs bleiben zu können. Dabei wird die Steigerung des Dienstleistungsanteils eine wichtige Rolle spielen.“ Technik für Menschen Verantwortung wahrnehmen - Technologien vorantreiben „Die Investitionsgüterindustrie sichert nachhaltiges Wachstum und Wohlstand. Technik ist dabei kein Selbstzweck, sondern dient stets den Menschen. Der Ausbau der Technologieführerschaft und der Kundenorientierung sind strategische Erfolgsfaktoren - gesellschaftspolitisch wie aus Unternehmersicht. Die Investitionsgüter wird als Problemlöser mehr denn je gebraucht." Europa und die Welt Globale Märkte fördern und fordern das Zusammenleben „Die Investitionsgüterindustrie braucht offene Märkte - gestern, heute, morgen. Die Unternehmen sind gefordert, sich durch Flexibilität und Optimierung des Leistungs- und Marktportfolios, durch Diversifikation und globale Ausrichtung darauf einzustellen. Die Globalisierung fördert auch die Branchenkonzentration. Darüber hinaus gibt es Chancen für mittelständisch strukturierte Unternehmen, die durch innovative Technologien, flexibles Eingehen auf Kundenbedürfnisse und Schnelligkeit erfolgreich in globalen Märkten agieren." Der VDMA ist der international führende Verbandsdienstleister für die Investitionsgüterindustrie. Wir gestalten dauerhafte Netzwerke, sind Plattform für Initiativen und Neuerungen und führen das Wissen einer ganzen Branche zusammen. Wir kennen die Herausforderungen der Investitionsgüterindustrie Branche und sind für unsere Mitglieder die verlässliche Quelle für aktuelle und fundierte unternehmerische Informationen. Quelle: VDMA Autoren: gabriela.heger@vdma.org Non-profit organization, representing the local machinery and industrial equipment manufacturers.

Partner